Potsdam-Bilder: Galerieübersicht > Stadtzentrum > Nikolaikirche

Die Nikolaikirche von der Südseite

Sankt-Nikolai-Kirche in Potsdam

Bereits seit mehreren Jahrhunderten gibt es an dieser Stelle einen Kirchenbau. Die heutige Kirche ist allerdings erst im 19. Jahrhundert entstanden nachdem das Vorgängergebäude 1795 einem Brand zum Opfer fiel. Obwohl bereits mit Kuppel von Karl Friedrich Schinkel geplant, bekam der Neubau 1830–1837 auf Geheiß des Königs Friedrich Wilhelm III. zunächst ein flaches Satteldach. Der Grund dafür war, dass dieser befürchtete, sein Stadtschloss in unmittelbarer Nachbarschaft könnte dadurch an Stattlichkeit verlieren. Sein Sohn und Thronnachfolger – König Friedrich Wilhelm IV. – sah dies jedoch anders und ließ nach seiner Thronbesteigung das Dach umbauen. Gleichzeitig erhielt das Gebäude in der Umbauphase von 1843–1850 auch die kleinen Seitentürme.
Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Kirche stark beschädigt, aber in den nächsten Jahrzehnten wieder aufgebaut. Seit 2009 ist das Kirchendach als Aussichtspunkt ausgebaut, die „Turmbesteigung“ ist seitdem täglich möglich und man erhält so einen guten Blick auf die Potsdamer Innenstadt.

Bildübersicht

  • Die Nikolaikirche und das Fortunaportal
    Bild 1 Bild 2
  • Vom Dach der Nikolaikirche
    Seit 2009 ist es täglich möglich, das Kirchendach als Aussichtspunkt zu nutzen. Nachfolgende Bilder sind noch zu einer Sonderöffnung im Jahr 2000 entstanden.
    Bild 1 Bild 2 Bild 3

Zur Potsdam-Bilder Startseite