Potsdam-Bilder: Galerieübersicht > Sanssouci > Orangerie

Blick auf die Südseite der Orangerie von der Maulbeerallee

Orangerie Park Sanssouci

Die Orangerie des Parks Sanssouci ist – anders als viele andere Orangerien – kein reiner Zweckbau. Sie ist Teil der von König Friedrich Wilhelm IV geplanten Prachtstraße und entstand erst 1851 bis 1864 – also deutlich später als der Park. Neben den nach Süden ausgerichteten Hallen für die Überwinterung der Kübelpflanzen entstanden hier ein Gemäldesaal (der Raffaelsaal) sowie Gäste- und Bedienstetenwohnungen. Aus diesem Grund wird oft auch vom Orangerieschloss gesprochen. Der Mittelbau mit dem Raffaelsaal kann besichtigt werden. Es können auch die beiden Türme bestiegen werden, von denen man sich Potsdam „von oben“ ansehen kann. In der Nähe der Orangerie befinden sich auch das Belvedere auf dem Klausberg und das Drachenhaus.

Bildübersicht

Zur Potsdam-Bilder Startseite