Potsdam-Bilder: Galerieübersicht > Sanssouci > Neues Palais

zurück zum Neuen Palais | nächstes Bild

Panoramablick auf die Communs und die Kolonnade, die beide Communs miteinander verbindet. In der anfänglichen Planung des Palais waren zusätzliche Wirtschaftsgebäude nicht beabsichtigt, stattdessen sollten Teile des Schlosses selbst und auch der Keller hierfür genutzt werden. Druch den Verzicht auf eine vollwertige Unterkellerung und aufgrund des „akuten Platzmangels“ zeichnete sich jedoch ab, dass zusätzliche Wirtschaftsgebäude notwendig wurden. Der Bau der Communs wurde erst 1766 begonnen, also zu einer Zeit, als der Bau des Palais längst im vollen Gang und teilweise (Friedrichsflügel) schon fertiggestellt worden war.

Im Gegensatz zu anderen Schlossbauten, bei denen die Wirtschaftsanlagen eher unscheinbare Gebäude sind, wurden die Communs insbesondere hofseitig sehr aufwensig gestaltet. Dies lag auch daran, dass sie einen Gegenpart zum Palais darstellen und bei Aufführungen mit einbezogen werden sollten. Dies erklärt die geschwungenen Freitreppen, auf die am Palais selbst verzichtet wurde. Zwar besteht eine unterirdische Verbindung zwischen Communs und Palais, diese entstand jedoch erst zur Kaiserzeit.

Fotografiert am 14. Dezember 2001.

zurück zum Neuen Palais | nächstes Bild

Zur Potsdam-Bilder Startseite