Potsdam-Bilder: Galerieübersicht > Neuer Garten > Pyramide

Die Pyramide im Neuen Garten

Die Pyramide im Neuen Garten

1791‒1792 entstand in der Nähe des Marmorpalais eine Pyramide, die nicht als Mausoleum, sondern als Eiskeller zum Frischhalten von Speisen genutzt wurde (also in gewisser Hinsicht schon zur Aufbewahrung toter Lebewesen). Das Eis hierfür kam im Winter aus dem Heiligen See, der sich in unmittelbarer Nähe befindet. Ursprünglich soll die Pyramide aufwendiger verziert gewesen, aber um 1833 in der Ausschmückung vereinfacht worden sein.

Bildübersicht

Nachfolgend zwei Außenansichten der Pyramide (zum Vergrößern anwählen):
Bild 1 Bild 2

Zur Potsdam-Bilder Startseite